Seiten

Letzte Artikel

Carboo4U Kalender

Archiv

29. Mrz. 2014

Carboo4U SportlernahrungWater PoloSiggi - Rückenansicht

Die SGW Köln hat die SGW Solingen/Wuppertal II in Solingen mit 14:10 besiegt und ist damit ins Halbfinale des NRW-Pokals eingezogen.

Die Kölner zeigten von Beginn an Engagement und mannschaftliche Geschlossenheit. Somit hätte der Weg ins Halbfinale eigentlich eine dreispurige Autobahn ohne Tempolimit sein müssen. Doch leider wurde schon nach wenigen Minuten deutlich, dass die Kölner zu viele Chancen ausließen und sich auch in der Defensive zu viele Konzentrationsschwächen erlaubten.

Folglich nahmen die Kölner nicht den Prachtboulevard in die nächste Runde, sondern mussten sich durch schwieriges Gelände ihren eigenen Trampelpfad bahnen. Bei diesen landschaftsgärtnerischen Maßnahmen taten sich die Torschützen George Tarnoveichi (6 Tore), Irakli Tatishvili (4), Leander Weber (2), Simon Stöcker und Tom Winkels (jeweils 1) besonders hervor. Wichtig war auch, dass es Vlad Kapsas Schützlingen im Spielverlauf gelang, ihre Defensive zu stabilisieren und sie sich permanent – gerade in brenzligen Situationen – gegenseitig halfen.

Abschließend muss mit Blick auf das Halbfinale festgehalten werden, dass die Kölner trotz der Abschlussschwäche jedes Viertel gewannen. Da sollte man nicht pessimistischer sein als nötig, sondern man muss sich Folgendes vor Augen halten: Mannschaftsgeist und Siegeswille sind Voraussetzungen mit denen man jeden Trampelpfad in die Avenue des Champs-Élysées verwandeln kann.

 Irakli Tatishvili: erst schoss er ein Traumtor, dann kassierte er eine "Rolle"Irakli Tatishvili: nach langer, krankheitsbedingter Pause wieder wichtige Stütze der Mannschaft
-->

Carboo4U
LaufwäscheEvents - Carboo4U

Suche/