Seiten

Letzte Artikel

Carboo4U Kalender

Januar 2013
M D M D F S S
« Dez   Feb »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Archiv

3. Jan. 2013
Foto: Christine Braune / pixelio.de - FITTER INS LEBEN empfiehlt leckere Gemüseeintöpfe
Foto: Christine Braune / pixelio.de – FITTER INS LEBEN empfiehlt leckere Gemüseeintöpfe


Warum nicht mal ein leckerer Gemüseeintopf?

Wer leicht genießen möchte, muss nicht auf Geschmack verzichten! Mit einer gesunden Ernährung tun Sie sich und Ihrem Körper etwas wirklich Gutes. Es hält Sie fit und leistungsfähig. Sie fühlen sich ausgeglichener und entspannter… Probieren Sie es mal mit Schwarzwurzeln. Die Schwarzwurzel ist gesund und lecker. Das edle Gemüse wird auch als Winterspargel bezeichnet.

Ob Schwarzwurzeleintopf, Pastinakengemüse oder Steckrübensüppchen: Für Oma waren diese Gerichte Alltag. In den letzten Jahrzehnten sind sie aber fast in Vergessenheit geraten und finden sich heute nur noch selten auf unserem Esstisch, weil ihnen immer noch das Nachkriegsimage anhaftet. Ganz anders ist das inzwischen in der Gastronomie. Besonders Spitzenrestaurants und Sterneköche haben längst die alten Rüben wiederentdeckt und für ihre vielen Vorzüge kennen- und lieben gelernt. Auch die medizinische Forschung der letzten Jahre gibt den alten Gelehrten und Ärzten in gewisser Weise Recht, denn Schwarzwurzeln enthalten tatsächlich einen entzündungshemmenden, den Heilvorgang beschleunigenden Stoff, das sogenannte Allantoin. Daneben eignen sie sich wegen ihres hohen Gehalts an bekömmlichem pflanzlichen Eiweiß und leicht verdaulichen Kohlenhydraten hervorragend für Magen- und Darmschonkost. Wie bei den meisten anderen Wintergemüsen ist der Vitamingehalt nicht besonders hervorzuheben. Zum Ausgleich dafür enthalten sie wie kaum eine andere Gemüsepflanze Phosphorsäure und Eisen, beides Mineralien, die entscheidenden Einfluss auf unsere Gehirnfunktion haben. Schwarzwurzeln sind ziemlich kalorienreich: 100 g enthalten 74 kcal. Insgesamt hat der “Winterspargel” nichts mit dem echten Spargel gemein.

FITTER INS LEBEN empfiehlt: Kochen Sie jetzt mit saisonalen Bioprodukten aus Ihrer Region!

Zutaten für Portionen für 2 Personen:

Schwarzwurzel-Eintopf

1 Bund Suppengrün,
2 Lorbeerblätter,
1 TL Pfefferkörner,
350g schieres Kalbsfleisch,
3 EL Weißweinessig,
Salz, 750g Schwarzwurzeln,
1 Bund glatte Petersilie,
2 Eigelb,
1/8 l Schlagsahne,
2-3 EL Weißwein,
Muskatnuss,
Salz, Pfeffer aus der Mühle

Unser FITTER INS LEBEN Zubereitungs-Tipp:

  1. Suppengrün putzen, waschen, grob zerteilen und zusammen mit Lorbeer, Pfefferkörnern und Kalbsfleisch in ¾ l Wasser zum Kochen bringen. Bei mittlerer Hitze 30 Min. kochen.
  2. Essig und Salz in 1 l Wasser verrühren. Schwarzwurzeln waschen, schälen, wieder waschen und sofort in Essigwasser legen, in Stücke schneiden. Verwenden Sie hierzu am besten Haushaltshandschuhe, denn der beim Schälen austretende Saft klebt und verursacht hässliche, hartnäckige schwarze Flecken. Die rohen geschälten Wurzeln sofort in gesalzenes Zitronen- oder Essigwasser einlegen, um zu verhindern, dass sie braun werden. Der FITTER INS LEBEN Trick: Die grob gereinigten Wurzeln ungeschält 20 bis 25 Minuten kochen und mit kaltem Wasser abschrecken, dann lässt sich die Korkschicht leicht abziehen.
  3. Fleisch aus der Brühe nehmen. Brühe durch ein Sieb in einen anderen Topf gießen, die Schwarzwurzeln darin 20-30 Minuten garen.
  4. Das Fleisch gleichmäßig würfeln, Petersilie hacken.
  5. Schwarzwurzeln in der Brühe pürieren.
  6. Eigelb mit Sahne und Weißwein verrühren und zur Suppe geben. Aufpassen, dass die Brühe nicht mehr kocht, sonst gerinnt das Eigelb. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Fleischwürfel und Petersilie in die Suppe geben und servieren.

Fazit: Die alten heimischen Wintergemüse enthalten besonders viele wichtige Vitamineund Mineralstoffe, vor allem in der kalten Jahreszeit. Ein Grund: Anders als ein Großteil des Gemüses aus dem Supermarkt hat dieses Gemüse keine langen Transportwege hinter sich. Es ist also viel frischer als Importware. Zudem können „alte“ Gemüse eine wahre Wohltat für den Körper sein. Ursächlich sind die zahlreichen sekundären Pflanzenstoffe. Sie können Diabetes und Cholesterin positiv beeinflussen, das Krebsrisiko senken und den Körper vor Infekten schützen. Das Wissen um die Heilkraft der alten Sorten ist dabei nicht neu. Schon zu Zeiten der Römer und im Mittelalter wurden Schwarzwurzeln als Heilpflanzen eingesetzt.

Fertig, lecker!

Zubereitungszeit ca. 1 h 30 min

Schwierigkeitsgrad: simpel

Das FITTER INS LEBEN Expertenteam wünscht Ihnen einen guten Appetit!

-->

Carboo4U
LaufwäscheEvents - Carboo4U

Suche/